“Es gibt nichts Gutes

außer man tut es!”


Deutsch
     English

Unsere Intention

Es gibt nicht Gutes, außer man tut es !

Diese Worte aus Erich Kästners Gedicht „Moral“ sind der zentrale Punkt unserer Intention.

Der Aphorismus will zum Ausdruck bringen, dass es sich nur in den Handlungen der Menschen zeigt, ob wir gut sind oder nicht und dass nur handeln gut ist. Nichthandeln ist demnach nicht gut.

Eine Stiftung tut Gutes

In unserer Welt fängt die Gestaltwerdung mit einer persönlichen Absicht an. Aus dieser Absicht generiert sich ein Wunsch der zum Willen wird. Und dieser Wille lenkt die Tat, die etwas erschafft.

Was ist die Absicht eine Stiftung zu gründen ?

Ist es die Dankbarkeit für erlebten Erfolg? Ist es ein Zeichen für nachkommende Generationen oder um den eigenen Namen weiterleben zu lassen? Höchstwahrscheinlich ist es die Summe aller dieser Teile. Vor allem aber ist die Gründung einer Stiftung ein Zeichen für die Ernsthaftigkeit einer Absicht. Sie ist ein Zeichen für Glaubwürdigkeit. Und sie ist ein Zeichen für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung.

Im Jahresverlauf sieht man sich einer Vielzahl von Anfragen um Unterstützung aus den unterschiedlichsten Bereichen konfrontiert.

Durch eine Stiftung wird eine Richtung bei der Unterstützung eingeschlagen und Fördermittel werden zielgerichtet eingesetzt. Dadurch können Projekte viel  nachhaltiger gefördert werden, als durch das Spenden in viele Richtungen. Wir hoffen, mit unserer Stiftung Sinnvolles gestalten und in unseren Zielbereichen erfolgreich helfen zu können

Der Stifter

Dr. Wolfgang Josef Kuster ist in Burladingen auf der Schwäbischen Alb geboren und aufgewachsen.
Nach dem Abitur studierte er Chemie in Tübingen und Reutlingen und diplomierte an der Universität Tübingen bei Prof. Dr. Voelter mit einer Arbeit über Peptidsynthese.
Nach dem Studium war Dr. Wolfgang Kuster bei der Firma Merck AG in Darmstadt beschäftigt bis er sich im Jahr 1989 selbständig machte und als erster in Deutschland einen professionellen Vertrieb von gebrauchten Labor- und Analysegeräten eingeführt und dadurch die erste handelsplattform in diesem Bereich gebildet hat.

Im Jahr 2014 konnte sein Unternehmen: Labexchange – Die Laborgerätebörse GmbH das 25. Firmenjubiläum feiern.

Dr. Wolfgang Kuster ist seit 40 Jahren ambitionierter Fotograph und Mitglied der >burladinger maler e.V.<
Schon seit längerem fördert er die heimischen sport- und kulturtreibenden Vereine, sowie verschiedene andere Organisationen.

Unsere Ziele

Die Labexchange Foundation – Wolfgang Kuster Stiftung
Ist eine an Labexchange – Die Laborgerätebörse angelehnte gemeinnützige Stiftung, welche sich besonders der Förderung

des Gesundheitswesens
der Kunst und Kultur
des Umweltschutzes
des Wohlfahrtswesens
der Entwicklungszusammenarbeit
des Gemeinwohls
von Projekten und Organisationen, die sich um Menschen in armen Ländern kümmern Annimmt.

Die Förderung kann durch Geldmittel oder auch durch die kostenlose zur Verfügungstellung medizinischer, klinisch-chemischer oder analytischer Geräte erfolgen.
Die Stiftung vergibt regelmäßig den Labexchange®-Förderpreis an gemeinnützige Projekte in den genannten Bereichen.

Gesundheitswesen

Wir engagieren uns im Bereich der Gesundheit.

Weltweit haben nicht alle Menschen Zugang zu gut entwickelter Krankheits- und Unfallversorgung.

Durch die enge Anbindung der Labexchange-Foundation an die Laborgerätebörse GmbH steht uns ein großes Potential an Geräten zur Verfügung.

Hierbei handelt es sich im besonderen um Geräte für das klinisch-chemische Laboratorium zur Untersuchung von humanrelevanten Parametern.

Wir sind in der Lage, die notwendigen Geräte zu beschaffen und sie den bedürftigen Organisationen oder Institutionen überwiegend im Ausland zur Verfügung zu stellen.

Um jederzeit über ein vielfältiges Angebot zu verfügen, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Spenden Sie Ihre nicht mehr benötigten Geräte an die Labexchange-Foundation.

Wir leiten diese zielgerichtet an bedürftige Krankenhäuser und Organisationen weiter und geben Ihnen Auskunft über den zukünftigen Einsatz.

Kunst&Kultur

Regional unterstützen wir kultur- und sporttreibende Vereine, sowie künstlerisch tätige und kunstfördernde Organisationen.

Umweltschutz

Mit Labor- und Analysegeräten für die chemische Analytik kennen wir uns bestens aus.
Wir unterstützen deshalb Institutionen und Labore, denen es an Ausrüstung fehlt, um die Qualität wichtiger Umweltparameter, wie der Wassergüte, der Abwasserbeschaffenheit, der Luft und von Böden zu untersuchen.

Entwicklungshilfe

Wir fördern die Entwicklungshilfe in Ländern, die keine Mittel aber Bedarf an Geräten und Apparaturen zur Untersuchung menschlicher und umwelt-
relevanter Parameter haben.

Als erstes Projekt wurde der Aufbau eines Krankenhauses in Kamerun ausgewählt, das vom Arbeitskreis Humanitäre Hilfe e.V. mit Sitz im Klinikum
Landsberg am Lech, betreut wird.

Im Krankenhaus von Ndoungue werden hauptsächlich die Ärmsten der Armen behandelt. Um eine lebensrettende Diagnose stellen zu können, spendete Labexchange die dringend benötigten Labor- und Analysegeräte nach Kamerun.

Eine Blut-Zentrifuge, ein Kühlschrank für wärmeempfindliche Proben, sowie einige Pipetten ermöglichen es nun dem medizinischen Personal vor Ort Proben zu untersuchen, eindeutige Diagnosen zu stellen und somit die richtigen medizinischen Behandlungen durchzuführen. Ohne diese funktionsfähigen, modernen und langlebigen Geräte ist die Arbeit im Labor sehr viel aufwendiger oder gar nicht zu machen und eine korrekte Behandlung kaum möglich.

Die Förderung medizinischer Versorgung und die nachhaltigen Ressourcennutzung im In- und Ausland liegt Labexchange ganz besonders am Herzen.

Labexchange Förderpreis

Die Stiftung vergibt in bestimmten Abständen den Labexchange®-Förderpreis. Der Preis würdigt Projekte, Organisationen und Insitutionen, die sich in der Bereichen der Förderziele der Stiftung engagiert haben.

Teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiter und Studenten von Projekten, Organisationen und Institutionen, sowie von Hochschulinstituten, die sich in den Bereichen
des Gesundheitswesens
des Umweltschutzes
des Wohlfahrtswesens
und der Entwicklungshilfe engagieren, bzw. welche sich der Förderung in diesen Bereichen annehmen

Besonders förderungswürdig sind Bereiche, die sich im Zusammenhang mit dem Einsatz von Geräten für die chemische Analytik, der klinischen Diagnostik, sowie der medizinischen Technik befinden.

Der Labexchange®-Förderpreis wird vergeben, wenn relevante Anträge für die Förderung vorliegen oder wenn förderwürdige Projekte und Vorhaben imSinne der Förderziele der Stiftung gefunden werden.

Aktuelles

Erlenmayerkolben für den Chemieunterricht

Burladingen: Der Chemiesaal der Realschule Burladingen platzt fast aus allen Nähten. Grund ist eine Spende der Labexchange Foundation – Wolfgang-Kuster-Stiftung  in Form…

Blutgas-Analysator für Hospital in La Paz

Die Labexchange Foundation – Wolfgang-Kuster-Stiftung spendet einen Blutgas-Analysator an das Hospital Arco Iris in La Paz. Das Gerät trat bereits im Januar…

1.Labexchange Förderpreis geht an energieerzeugende Bakterien

Burladingen: Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung der Labexchange Foundation – Wolfgang-Kuster-Stiftung, wurde am 26. November in Burladingen der erste Labexchange Förderpreis an…

Unterstützen Sie uns

Um jederzeit über ein vielfältiges Angebot zu verfügen, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Spenden Sie Ihre nicht mehr benötigten Geräte an die Labexchange®-Foundation.
Wir leiten diese zielgerichtet an bedürftige Krankenhäuser und Organisationen weiter und geben Ihnen Auskunft über den zukünftigen Einsatz.
Wenn Sie unsere Förderziele weitergehend unterstützen möchten, dann freuen wir uns auch über jeden Betrag einer Zustiftung auf unser Stiftungskapital.

Kontaktieren Sie uns für Ihre Spende oder für Ihre Zustiftung oder für Ihre Fragen.

72393 Burladingen-Hausen, Bruckstr. 58 

Tel. +49 (0) 7475 9514-0 

Nachricht senden